Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

AUBERGE EMANUEL

Meine Reise hat vor vielen Jahren begonnen. Heut bin ich an einer Position angelangt, die mich befähigt den nächsten großen Abschnitt zu entdecken. Dies will ich gerne mit Euch teilen.  

weiterlesen >>

Hier erzähle ich die Geschichte der Auberge Emanuel. Sie ist ein Teil meiner persönlichen Lebensgeschichte. Wie es dazu kam, das erzähle ich in diesem Teil meines Blogs..

weiterlesen >>

korsika-auberge-emanuel-pointe-d-agnelokorsika-auberge-emanuel-pointe-d-agnelo

SONNE UND WIND

LAND UND MEER

EINS SEIN MIT ALLEM WAS IST

Die Geschichte vom Regentropfen

Veröffentlicht am 15.04.2020

Die Geschichte vom Regentropfen auf dem Weg der Heilung für die Erde. 

Eine Gruppe von Schamanen und Hexen sitzen zusammen in einem virtuellen Raum.

Sie haben sich hier getroffen um eine Heilsitzung für Mutter Erde zu machen.
Das Thema "Kriegstraumata aus dem ersten und zweiten Weltkrieg" soll heute bearbeiten.

Die Sitzung beginnt mit einer Einführung.
Dann verbinden sich die Anwesenden und die Fogo Sagrado Schamanin beginnt ihre Arbeit.

Ein energetischer Körper nach dem anderen wird bearbeitet.
Es wird viel Schmerz und Leid transformiert, Die Themen Geld und Macht werden bearbeitet und auch die Folgeschäden der Kriege kommen zur Bearbeitung.
Politik und Umwelt und auch das aktuelle Zeitgeschehen werden zur Transformation gegeben.
Zuletzt hat jeder der Anwesenden noch die Gelegenheit seine Persönlichen Themen aus dieser Zeit, in der ja viel transgeneratives Trauma entstanden ist, mit hineinzugeben.

Dann wird das gesamte Paket hochgeschickt in die Christusbewusstseinsebene um in Sinne von Fogo Sagrado bearbeitet zu werden.

Pause, durchatmen, Wasser trinken. Ein kurzer Austausch darüber wie es den einzelnen geht.

Dann wird der Lichtkörper, das Lichtwesen, geholt, damit sich die entstandenen energetischen Löcher schließen.

Noch einmal ist die Fogo Sagrado Schamanin als Medium tätig. Sie spricht:

" Mit einer Rohrpost kommt eine Piratenschatztruhe.

Sie öffnet sich, heraus kommt ein Lichtwesen.

Es sieht aus wie ein weißer Tropfen mit einem Auge.

Es steigt hoch mit viel Rauch und kommt wieder zurück wie ein Regentropfen.

Landet „pitsch“ auf meiner Hand und öffnet sich.

Darin sind ein Tänzer und eine Tänzerin. Sie bewegen sich wie im Ballett. Er ist schwarz gekleidet und hat schwarze Haare, sie ist rot gekleidet und hat auch rote Haare. Sie tanzen zusammen wie 2 Figuren aus einer Spieluhr.

Das Lichtwesen, eine große lichte Gestalt, erhebt sich hinter diesem Szenario und spricht:

„Ich bin im Großen und im Kleinen, ich bin überall und nirgendwo. Ich bin immer und ich war immer. Ich werde sein. Ich bringe das Licht auf die Welt zurück. Ich bringe den Ausgleich zwischen männlich und weiblich auf eine Art und Weise, wie ihr es noch nie gesehen habt, wie ihr Euch nicht mehr erinnern könnt. Auf eine Art und Weise, die so ist, dass es allen dient.“

Das Bild faltet sich zusammen und ist wieder im Regentropfen.

Der Name des Lichtkörpers ist
REGENTROPFEN !"

Der Lichtkörper wird nun wieder eingesetzt und alle Anwesenden sind Zeugen.
Sie nehmen die Aufgabe mit, das Mantra zu sprechen, bei jeder sich bietenden Gelegenheit!

Wenn Du gerne dieses Licht mit in die Welt tragen willst, dann sprich auch Du dieses Mantra!

Mein Dank geht
an alle die dabei waren und den Raum mit gehalten haben,
an alle Lichtwesen und die geistige Welt und
an alle die nun mit uns das Mantra sprechen.

Ich bin die Schamanin die mit dem Herzen heilt, die diese Sitzung gemacht hat. Mein Heilername ist "Sie geht den Weg".
Nach der Sitzung ging ich an einen Ort im Wald, an dem eine Leyline läuft. Ich habe das Mantra dort verankert.

Möge die Erde Heilung finden! Regentropfen!
Eva Jordan

Das Bild zum Mantra "Regentropfen"Das Bild zum Mantra "Regentropfen"